Herzlich Willkommen im Hubertusstift

Es gibt nichts Schöneres, als nach Hause zu kommen. Dorthin, wo man am liebsten ist, wo man sich wohl fühlt. Gerade älteren, kranken, behinderten oder pflegebedürftigen Menschen bedeutet dies sehr viel. Deshalb möchten wir, dass Sie im Hubertusstift vom ersten Tag an Geborgenheit und individuelle Betreuung finden, die Ihnen das Leben so angenehm wie möglich machen. Unser Haus bietet ideale Voraussetzungen dazu.

Wenn Sie sich bei uns ein wenig umschauen, werden Sie auch von der Lage begeistert sein. Das Hubertusstift liegt im Herzen von Willich-Schiefbahn in einem Park, der zum Verweilen einlädt. Nicht weit von unserem Haus entfernt gibt es die Pfarrkirche, viele kleine Geschäfte und ein gemütliches Eiscafe. Als Bewohner haben Sie jederzeit Gelegenheit, aktiv am Leben der Gemeinde teilzunehmen, anderen Menschen zu begegnen und neue Bekannte zu finden.

Wir würden Sie gern kennen lernen und in unserer Gemeinschaft willkommen heißen.

Über 120 Jahre Erfahrung

Begonnen hat alles am 17. Februar 1897 – als zwei Ordensschwestern der Augustinerinnen aus dem Mutterhaus in Neuss in der Kaplanei in Schiefbahn eine Wohnung bezogen. Angefangen haben sie mit einem Kindergarten und einer Handarbeitsschule und widmeten sich darüber hinaus der ambulanten Kranken- und Säuglingspflege.

1898 wurden das Schwesternhaus und ein kleines Krankenhaus auf der Königsheide gebaut und nach dem Pfarrpatron der Gemeinde “Hubertusstift” genannt. Bereits 1906 erfolgte eine Erweiterung auf 14 Krankenhausbetten.

Das Krankenhaus wurde immer wieder vergrößert und im 2. Weltkrieg wurden sogar bis zu 100 Patienten untergebracht. 1957 begann die grundlegende Sanierung, die mit der Errichtung eines Langzeitkrankenhauses, eines neuen Altenheimes und eines Schwesternwohnheimes 1962 abgeschlossen wurde. Ab 1969/1970 wird das Hubertusstift ausschließlich als Altenheim, mit damals 124 Betten, genutzt.

1988- 1990 fand erneut ein Um- und Neubau statt, der heute 116 Heimbewohnern ein neues Zuhause bietet. Zusätzlich sind fünf Altenwohnungen errichtet worden, die ein betreutes Wohnen ermöglichen.

Das sagen unsere Bewohner

Stadt & Land

Im Hubertusstift lebt man zentral – aber auch in der Natur. Alles ist fußläufig erreichbar.

Theresa Baackes, 72

Gemeinschaftlich

Hier lebe ich nicht alleine – sondern in einer Gemeinschaft. Man kümmert sich um mich – und ich kann meine Zeit mit meinen Mitbewohnern genießen.

Otto Francke, 78

Viele Angebote

Ich bin froh, dass ich mich für das Hubertusstift entschieden habe. Ich kann autark – aber auch umsorgt leben, ohne mir Gedanken über lästige Alltagsaufgaben zu machen.

Else Maaßen, 84

Wir suchen – SIE

Möchten Sie mit uns arbeiten? Wir sind immer auf der Suche nach einfühlsamen Menschen, die die Pflege von Menschen im Alter nicht als Beruf – sondern als Berufung sehen.

Wir bieten Festanstellungen, Praktika und Ausbildungsplätze – Bewerben Sie sich jetzt!

 

Pflegekräfte in Teilzeit

Wir suchen Pflegekräfte in Teilzeit Geringfügig Beschäftigte für den Pflegebereich Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung und ein persönliches Gespräch. A. Deiringer (Heimleitung)  Tel.: 02154-48593-30 B. Verheyen (Pflegedienstleitung) Tel.:...

Auszubildende / Altenpflegeschüler

Ab Oktober 2018 haben wir Ausbildungsplätze frei! Wir bieten: Das Hubertusstift bietet im Rahmen der Ausbildung zur examinierte(n) Altenpfleger/In insgesamt 10 Ausbildungsplätze an. Aussagekräftige Bewerbungen bitte an Frau Birgit Verheyen, Pflegedienstleitung. Wir...

Unser Leitbild

Die Katholische Kirchengemeinde St. Hubertus als Träger des Hauses hat es sich zur Aufgabe gemacht, Menschen eine wohnliche, sichere und menschliche Umgebung zu schaffen, in der sie sich wohl fühlen können. Als Maßstab allen Handelns soll das christliche Menschenbild stehen, das die Würde und Einmaligkeit eines jeden einzelnen betont und ihm Selbstbestimmung zuerkennt, verbunden mit gegenseitiger Achtung und wechselseitigem Verstehen (Auszug aus der Präambel der Satzung des Hubertusstiftes).

Dies gilt unabhängig von seiner Religion, seinem Geschlecht, seiner Volkszugehörigkeit und seinem gesellschaftlichen Status.

 

Fragen?

Wir sind gerne für Sie da: Sie können uns anrufen, eine E-Mail schreiben - oder uns auch persönlich besuchen. Wir freuen uns auf Sie!

Rufen Sie uns an

02154 / 48593-0

Kommen Sie uns besuchen

Königsheide 2 – 6
47877 Willich